Skip to content

Verkehrsanlagen +

Hauptverkehrsstraße Mönchengladbach

Projektbeschreibung

Ein Investor plant die Ansiedlung eines Drive-In-Baumarktes an der Widukindstraße in Wuppertal. Auf Grund der Ansiedlung des Baumarktes im innerstädtischen Bereich ist der Verkehr über bereits heute hoch belastete signalisierte Knotenpunkte abzuwickeln. Im Umfeld des Baumarktes sind auch Straßen mit überwiegender Wohnnutzung vorhanden. Eventuell möglicher Schleichverkehr durch diese Straßen soll vermieden werden. Darüber hinaus befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Baumarkt eine Feuerwache. Hier ist gefordert, dass bei der Abwicklung der Alarmfahrten keine Schwierigkeiten infolge der Erhöhung der Verkehrsbelastung durch den Baumarkt auftreten dürfen.

Für den Standort ist zu beurteilen, ob die vorhandenen und geplanten Knotenpunkte weiterhin leistungsgerecht abgewickelt werden können, ob Schleichverkehre und Probleme mit der Feuerwehr vermieden werden können und welche verkehrsregelnden oder baulichen Maßnahmen erforderlich sind, um diese Forderungen zu erfüllen.

Leistungen

Verkehrszählung, Ermittlung zukünftiges, Verkehrsaufkommen, Verkehrsverteilung, Leistungsfähigkeitsnachweis, Lösungsvorschläge

Auftraggeber

Ten Brinke Projektentwicklung GmbH Stadt Wuppertal

Technische Daten

0
unsignalisierte Knotenpunkte
0
signalisierte Knotenpunkte
0
Ansiedlung