Skip to content

Verkehrsanlagen +

Bahnhofsvorplatz / ZOB

Projektbeschreibung

Die Stadt Erkelenz hat im Rahmen eines Gesamtkonzeptes zur Verbesserung der Attraktivität der Innenstadt die Umgestaltung des öffentlichen Stadtraumes vor dem Bahnhof beschlossen. Die Maßnahme wurde als städtebauliche Fördermaßnahme von der Bezirksregierung genehmigt.

Auf dieser Grundlage sind der Konrad-Adenauer-Platz, der Freiheitsplatz und der zentrale Omnibusbahnhof umgebaut worden. Dabei waren als Zielsetzung künstlerische Elemente neu zu ordnen, wie z.B. den vorhandenen Brunnen eines Erkelenzer Künstlers als Wasserspiel in der Platzfläche zu integrieren, sowie Gestaltungselemente und Materialien im umliegenden und angrenzenden Bereich zu berücksichtigen.

Der verkehrswichtige Bahnhofsvorplatzbereich mit dem Omnibusbahnhof als Dreh- und Angelpunkt für den öffentlichen Personen Nahverkehr wurde in Anlehnung an die angrenzenden verkehrsberuhigten Geschäftsbereiche im Trennungsprinzip in Pflasterbauweise ausgebaut, wobei die Straßenräume neu geordnet und strukturiert wurden.

Leistungen

Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Bauleitung

Technische Daten

0
Verkehrsflächen
0 m
Rückhaltekanal
0 m
RW-Kanal
0 m
SW-Kanal
0 m
Leitungstrassen
0 Stk.
Drosselbauwerk