Skip to content

Verkehrsanlagen +

Abfallsammelstellen

Projektbeschreibung

Im Stadtgebiet Mönchengladbach existieren die beiden Abfallsammelstellen Heidgesberg und Luisental. Bei beiden Sammelstellen war die verkehrliche Abwicklung auf dem Gelände äußerst unbefriedigend, so dass es immer wieder zu Rückstauerscheinungen bis in den öffentlichen Straßenraum kam. Des Weiteren wurden im Laufe der Jahre immer höhere Anforderungen an die Mülltrennung gestellt, die durch die Betriebsform der Sammelstellen auf nur einer Ebene nicht bewerkstelligt werden konnte.

Aus diesen Gründen wurde zunächst für beide Sammelstellen konzeptionell geprüft, ob durch eine Neuordnung die Kapazitäten erhöht und die höheren Anforderungen zur Mülltrennung erfüllt werden können. In den Planungskonzepten stellte sich heraus, dass eine Abwicklung auf verschiedenen Ebenen (0-Ebene mit den Containerstandorten, +1-Ebene zur Andienung der Container) eine optimale Betriebsform darstellt.

Aufbauend auf den Erkenntnissen der konzeptionellen Planungen wurden die weiteren Planungsschritte in Zusammenarbeit mit anderen Fachplanern (Architekten, Tragwerksplaner, Landschaftsarchitekten) erarbeitet, wobei die Federführung und Projektleitung bei der squadra+ lag. Die bauliche Umsetzung der Maßnahmen erfolgte zeitnah nach der Planung, weil aus verschiedenen Gründen eine Umsetzung bis Ende Dezember 2015 zwingend erforderlich war.

Leistungen

Konzeptionelle Planung, Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Ausschreibung, Bauüberwachung

Herstellkosten

Heidgesberg 2,1 Mio €
Luisental 1,8 Mio €

Auftraggeber

GEM mbH

Technische Daten Heidgesberg

0
Flächenbesfestigung
0 m
Stützmauern
0 m
Entwässerungsanlagen
0 m
Zaun- und Toranlagen

Technische Daten Luisental

0
Flächenbesfestigung
0 m
Stützmauern
0 m
Entwässerungsanlagen
0 m
Zaun- und Toranlagen